Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
MFA telefoniert, daneben steht ein PC-Monitor

Liebes Mitglied,

wir hoffen, Sie können derzeit Ihren Urlaub, den Sommer und die Sonne genießen! Für Daheimgebliebene haben wir schon ein paar Ausblicke auf die zweite Jahreshälfte.

 
HAFA: Facharzttermine kollegial vermitteln
Kennen Sie schon HAFA, die neue Hausarzt-Facharzt Terminvermittlung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH)? Damit können hessische Facharztpraxen hessischen Hausarztpraxen unbürokratisch und kurzfristig Termine für ihre Patientinnen und Patienten anbieten und somit kollegial helfen. Finanziell lohnt sich das auch!
Mehr erfahren 
 


Pränataltest Trisomie abrechnen
Neu seit dem 1. Juli 2022: Ärztinnen und Ärzte können jetzt Leistungen zum nicht-invasiven Pränataltest zur Bestimmung des Risikos autosomaler Trisomien 13, 18 und 21 abrechnen. Welche Gebührenordnungpositionen (GOP) können sie für die Beratung und die Laboruntersuchung ansetzen?
Richtig abrechnen 
 

 
Laboruntersuchung auf Affenpocken
Wenn Patientinnen oder Patienten mit Verdacht auf Affenpocken in die Praxen kommen, können diese Abstriche mit dem Anforderungsschein Muster 10 an die Labore schicken. Labore rechnen die Pseudo-GOP 88740 ab, wenn sie Labornachweise auf den Orthopoxvirus (Affenpocken) durchführen.
Jetzt informieren 
 

 
KVH-Wahlen gestartet
Mit dem Versand der Wahlbekanntmachungen am 12. Juli ist der Startschuss für die KVH-Wahlen 2022 gefallen. Die Mitglieder der KVH wählen eine neue Vertreterversammlung. Noch bis zum 1. August 2022 können sie Wahlvorschläge, also die Kandidatenlisten, einreichen und bei den regionalen BeratungsCentern das Wählerverzeichnis einsehen. 
Wahlinfos lesen 
 

 
TI: Aufsatzgeräte Ingenico gefördert
Förderung möglich: Für die Aufsätze auf stationären Kartenterminals des Herstellers Ingenico können sich Praxen jetzt die Kosten erstatten lassen. Die festgesetzten Förderbeträge für die Telematikinfrastruktur (TI) sind zum 1. April 2022 nach einer Schiedsamtsentscheidung in der TI-Finanzierungsvereinbarung aufgenommen worden.
Fördern lassen
 

 
ZUHARD: Burnout bei Hausärztinnen und Hausärzten
Das Risiko von Ärztinnen und Ärzten an einem Burnout-Syndrom zu erkranken ist hoch. Die ZUHARD-Studie (Zufriedenheit der Hausärzte mit ihrem Arbeitsumfeld in Deutschland) des Instituts für Allgemeinmedizin der Universität Magdeburg hat das Ziel, die Risikofaktoren dafür zu erkennen. Die KVH findet die Studie wichtig und möchte sie gerne unterstützen. Sind Sie dabei?
Jetzt teilnehmen 
 

 
ELSA: Studie zu ungewollten Schwangerschaften 
Auf eine weitere interessante Studie möchten wir Sie ebenfalls aufmerksam machen. Die Hochschule Fulda ist an der ELSA-Studie zu Erfahrungen, der Lebenslage und der Versorgung ungewollt Schwangerer beteiligt, die auch vom Bundesgesundheitsministerium gefördert wird. Dabei sind auch beteiligte Ärztinnen und Ärzte gefragt.
Online-Fragebogen ausfüllen 
 

 
Immer gut informiert bleiben: Tagesaktuelle News lesen Sie auf unserer Website.
 
  Kontakt Impressum


Wenn Sie diese E-Mail (an:unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Europa-Allee 90
60486 Frankfurt am Main

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826

Körperschaft des öffentlichen Rechts
onlineredaktion@kvhessen.de