Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebes Mitglied,

ein herausforderndes und arbeitsreiches Jahr für uns alle geht zu Ende, mit dem Lichtblick, dass das große Impfen gegen das Coronavirus endlich beginnen kann. Mit den letzten Neuigkeiten für 2020 wünschen wir Ihnen frohe und ruhige Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2021!  

 
Impfaufruf: Seien Sie dabei!
In den nächsten Tagen soll der erste Impfstoff gegen das Coronavirus in Deutschland zugelassen werden. Die Impfcenter der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen sind darauf vorbereitet, benötigen aber noch personelle Unterstützung. Sind Sie dabei? Wir haben Infos und Kontaktadressen für Sie zusammengestellt.
Zum Impfen melden
 

 
Impfstoffe, Vergütung und Details
Da es jetzt ernst wird mit dem Impfstart, bringt Sie die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) so schnell wie möglich auf den neuesten Stand: mit  aktuellen Details, Dokumenten und Infos zu den Impfstoffen und zur Vergütung. Informieren Sie sich auf unserer Homepage!
Mehr erfahren
 

 
Corona-Warn-App: Abrechnung nach TestV
Das ist neu: Leistungen im Zusammenhang mit einer Warnung durch die Corona-Warn-App rechnen Ärzte ab dem 1. Januar 2021 nur noch über die Coronavirus-Testverordnung (TestV) ab. Die Leistungen, die es dafür im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) gab, werden gestrichen
Regelung kennen
 

 
Corona-Sonderregelungen gelten länger
Verschiedene Sonderregelungen, die wegen der Corona-Pandemie eingeführt wurden, werden erneut bis zum 31. März 2021 verlängert. Beispielsweise ist die Mengenbegrenzung bei der Videosprechstunde weiterhin aufgehoben. Auch die Zuschläge zur Telefonsprechstunde gelten weiter. Welche Regelungen noch verlängert wurden? 
Jetzt schlau machen
 

 
EBM-Änderung: Neue Leistungen bei Gliablastom
Neu im EBM: Seit dem 15. November 2020 können Ärzt*innen Tumortherapiefelder zur Behandlung des Glioblastoms über drei neue Gebührenordnungspositionen (GOP) abrechnen. Der Bewertungsausschuss (BA) hat beschlossen, die Behandlungsmethode in die vertragsärztliche Versorgung aufzunehmen. Wir verraten Ihnen, was Sie dabei beachten müssen. 
Infos lesen
 

 
Achtung: IT-Sicherheitslücken in Praxen
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor Sicherheitslücken bei Microsoft-Systemen im Gesundheitswesen. Es hat einige Tausend betroffene Praxen und weitere Einrichtungen ausfindig gemacht – auch in Hessen. Diese hat das Hessen CyberCompetenceCenter (Hessen3C) des hessischen Innenministeriums bereits informiert. Was Sie tun können, wenn Ihre Praxis betroffen ist?
Mehr wissen
 

 
Elektronische AU erst ab Oktober 2021
Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) wird erst ab Oktober 2021 für alle Praxen Pflicht, nicht schon wie geplant zum Jahresbeginn 2021. Ab dann müssen Vertragsärzte die AU-Daten digital an die Krankenkassen übermitteln. Der Start wird verschoben, weil die Technik noch nicht flächendeckend vorhanden ist. Lesen Sie, wie Sie sich darauf vorbereiten können.
Jetzt informieren
 

 
Wir informieren Sie mit dem nächsten Newsletter im Januar. Zwischendurch erfahren Sie natürlich alles Wichtige tagesaktuell auf
www.kvhessen.de
 
  Kontakt Impressum


Wenn Sie diese E-Mail (an:unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Europa-Allee 90
60486 Frankfurt am Main

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826

Körperschaft des öffentlichen Rechts
onlineredaktion@kvhessen.de