Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebes Mitglied,

in einer Live-Pressekonferenz hat das Robert-Koch-Institut (RKI) am Morgen des 27. Februar über den Stand und die Maßnahmen rund um das Coronavirus informiert. Innenministerium und Gesundheitsministerium bilden einen Krisenstab und werden die Öffentlichkeit im Laufe des Tages darüber informieren. Es ist deutlich spürbar: Corona ist in Deutschland angekommen. Wir helfen den Praxen in Hessen, mit Verdachtsfällen umzugehen.

 
Coronavirus: Informieren Sie sich tagesaktuell
Corona hier, SARS-CoV-2 da. Das Virus beschäftigt unsere Mitglieder und ihre Patienten enorm. Deshalb halten wir Sie auf unseren Internetseiten auf dem Laufenden, inklusive der kontinuierlich aktualisierten Informationen des RKI. Übrigens: Das HMSI hat eine Hotline eingerichtet, die Sie besorgten Patienten empfehlen können: 0800 5554666 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr).
Auf dem Laufenden bleiben
 

 
Datenschutz: Versichertendaten nicht mehr per Fax & E-Mail
Versichertendaten können seit Februar 2020 grundsätzlich nur noch persönlich, postalisch und telefonisch übermittelt werden. Das bedeutet in der Praxis: Krankenkassen können Ihnen keine Auskunft mehr zu Patienten per Fax und unverschlüsselter E-Mail geben. Diese Maßnahme zum Schutz von Sozialdaten hat sicher auch Einfluss auf Ihren Praxisalltag.
Mehr erfahren
 

 
Ein-/Überweisung: Wissen Sie, ob Sie sich strafbar machen?
Die Ein- oder Überweisung ins Krankenhaus stellt unsere Mitglieder immer wieder vor Herausforderungen. Deshalb haben wir nicht nur Infoveranstaltungen organisiert, sondern diese auch für Sie festgehalten: Lesen Sie im neuen Auf den PUNKT., wie Sie bei der Einweisung von Patienten ins Krankenhaus Strafen vermeiden, was Sie an der Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung besonders beachten müssen und was Juristen Ihnen raten.
Straffrei bleiben
 

 
Kinder in der Praxis: Gelbes Heft neu aufgelegt
Es gibt ein neues Untersuchungsheft für Kinder. Es wurde geändert, um die korrekte Durchführung des Pulsoxymetrie-Screenings zu fördern. Ärzte dürfen verwendete und vorhandene Gelbe Hefte weiterhin ausfüllen; sie bleiben gültig. Praxen in Hessen können die neue Version bei Rieco bestellen – sie werden voraussichtlich ab April 2020 versendet.
Neue Hefte bestellen
 

 
EBM-Reform erregt die Gemüter
Am 1. April 2020 tritt er in Kraft: der neue EBM. Die wohl tiefgreifendste Veränderung: Die sprechende Medizin soll aufgewertet werden. Das führt zu deutlichen Höherbewertungen insbesondere von Gesprächsleistungen. Was das für unsere Mitglieder bedeutet und wie wir Sie darauf vorbereiten, lesen Sie im neuen Auf den PUNKT.
Jetzt informieren
 

 
Masern: Ist Ihr Praxispersonal geimpft?
Am 1. März 2020 tritt das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention in Kraft, kurz Masernschutzgesetz. Bestandspersonal, also Mitarbeiter, die zum 1. März 2020 in der Praxis tätig sind, müssen ihren Masernschutz bis spätestens zum 31. Juli 2021 nachweisen. Personal, das Sie neu einstellen, ist bereits ab dem 1. März 2020 zum Nachweis verpflichtet.
Erfahren, was wichtig ist
 

 
Neuer OPS: neue und ablaufende Codes
Der Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) wird angepasst: Zum 1. April gibt es neue OPS-Codes und andere werden beendet. Damit unsere Mitglieder sich bestmöglich auf die Änderungen vorbereiten können, haben wir sie zusammengefasst. Außerdem hilft unsere EBM-Hotline bei Fragen weiter.
Neuen OPS überblicken
 

 
Mehr Neuigkeiten für Praxen in Hessen gibt es tagesaktuell auf www.kvhessen.de
 
  Kontakt Impressum


Wenn Sie diese E-Mail (an:unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Europa-Allee 90
60486 Frankfurt am Main

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826

Körperschaft des öffentlichen Rechts
onlineredaktion@kvhessen.de