Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebes Mitglied,

der Herbst dieses Jahr hat es in sich und bringt wichtige Neuigkeiten in der Psychotherapie mit. Wir informieren Sie ganz kompakt darüber, was es Neues bei der Psychotherapieausbildung gibt, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie die Videosprechstunde anbieten und welche Fortbildungen für Sie im nächsten Jahr besonders interessant sein könnten. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

 
Psychotherapie als Studienfach

Der Bundestag hat am 26. September das Psychotherapeutenausbildungsgesetz verabschiedet. Psychotherapie wird damit ein eigenständiges universitäres Studienfach. Das Studium gliedert sich in ein dreijähriges Bachelor- und ein zweijähriges Masterstudium und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Die Ausbildung soll alle wissenschaftlich anerkannten psychotherapeutischen Verfahren umfassen. Anschließend durchlaufen die Absolventen eine fünfjährige Weiterbildung. Was die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) von den Neuerungen hält?

Standpunkt der BPtK lesen
 

 
Videosprechstunde wird gefördert
Psychotherapeuten und Ärzte, die ihren Patienten die Videosprechstunde anbieten, können sich seit Oktober 2019 finanziell fördern lassen. Wir haben für unsere Mitglieder zusammengefasst, wie sie die Förderung erhalten und was sie sonst noch beachten sollten – unter anderem bei der Abrechnung der Videosprechstunde.

Zuschläge und Förderung sichern

 

 
Neues Fortbildungsprogramm für 2020 erschienen
Druckfrisch ist unser neues Fortbildungsprogramm für das nächste Jahr in den Praxen angekommen. Interessante neue Kurse speziell für Psychotherapeuten sind auch dabei, zum Beispiel zu den Grundlagen der Privatabrechnung nach GOÄ und dem Umgang mit sozialmedizinischen Anfragen in der psychotherapeutischen Praxis. Bilden Sie sich weiter und buchen Sie Ihre Veranstaltungen ganz bequem online in unserem Veranstaltungskalender!
Jetzt Seminare entdecken
 

 
Kommunizieren Sie schon sicher?
Mit KV-Connect können Psychotherapeuten und Ärzte sicher untereinander und mit anderen medizinischen Institutionen kommunizieren – direkt über ihr Praxisverwaltungssystem. Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) unterstützt sie dabei und fördert Praxen bei der Einrichtung von KV-Connect mit insgesamt 420  Euro. Welche Dienste Sie mit KV-Connect nutzen können und was Sie dafür tun müssen?
Jetzt informieren
 

 
Bleiben Sie auf dem Laufenden, auch zwischen den Newslettern. Lesen Sie aktuelle Neuigkeiten auf
www.kvhessen.de
 
  Kontakt Impressum


Wenn Sie diese E-Mail (an:unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Europa-Allee 90
60486 Frankfurt am Main

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826

Körperschaft des öffentlichen Rechts
onlineredaktion@kvhessen.de